Unterstützen

Das Museum Kunst der Westküste wird ohne öffentliche Gelder seitens Stadt, Land oder Bund – und damit zu 100% durch private Zuwendungen – unterhalten. Das Ausstellungsprogramm und der Betrieb des Hauses können nur mit Hilfe von Sponsoren sowie „Freunden, Förderern & Partnern“ realisiert werden. Ohne das private Engagement würde es das Museum Kunst der Westküste schlichtweg nicht geben.

 

Ob Privatperson, Stiftung, mittelständiges Unternehmen oder international agierender Konzern – jeder kann bei uns gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und dazu beitragen, die nachhaltige Bildungs- und Vermittlungsarbeit des Museum Kunst der Westküste zu sichern und zu fördern. Mit den unterschiedlichen Kooperationsmodellen – sei es in Form eines Kultursponsorings, einer Spende oder Schenkung, einer Zustiftung oder als „Freund, Förderer & Partner“ – laden wir Sie ein, uns auf unserem Weg zu begleiten und Unterstützer oder Mäzen zu werden.

 

Der schwedisch-schweizerische Unternehmer Frederik Paulsen eröffnete 2009 den von ihm gestifteten, für seine Architektur mehrfach prämierten Museumsbau und macht seitdem seine renommierte Kunstsammlung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Das hochkarätige Ausstellungsprogramm greift unter jährlich mehrfach wechselnden Fragestellungen unterschiedliche Positionen der Sammlung auf. Diese werden stets innerhalb derselben oder einer parallel ausgerichteten Schau in Zusammenklang mit Werken internationaler zeitgenössischer KünstlerInnen gebracht. Der Kunstvermittlung an BesucherInnen aller Altersstufen und der Erforschung vor allem der in der Sammlung vertretenen Künstlerpersönlichkeiten gilt besonderes Augenmerk.

 

Lassen Sie sich von unserem vielfältigen Programm und unserem Anspruch begeistern! Helfen Sie mit, die Qualität unserer Arbeit auch in Zukunft zu sichern! Unterstützen Sie beispielsweise den Ankauf oder die Restaurierung eines für das Profil der Sammlung wichtigen Werks, stiften Sie aus Ihrer eigenen Kunstsammlung heraus, ermöglichen Sie die Realisierung einer bestimmten Ausstellung, die Anlieferung eines Kunstwerks zu uns, den Aufenthalt eines Künstlers als Artist-in-Residence oder etwa die Umsetzung einer Kooperation zwischen Museum und Schule oder Kindergarten.

 

Über die facettenreichen, kleinen, großen bis hin zu substantiellen Möglichkeiten Ihres Engagements informieren wir Sie gern in einem persönlichen Gespräch.