HIGHLIGHTS

FILM ÜBER DIE AUSSTELLUNG "PAULA MODERSOHN-BECKER & OTTO BECKER - DIE AMRUM-REISE 1903": WWW.AMRUM-NEWS.DE

1-IMGP3160_-_Kopie_01_txdam968_dc1d8b.JPGSchon gesehen? Für Amrum Touristik und das Museum Kunst der Westküste auf Föhr haben Kinka Tadsen und Peter Lückel, das Filmteam der Amrumer Online-Zeitung Amrum News, am Tag der Eröffnung Aufnahmen in der Ausstellung gemacht und einen Film realisiert. Viel Spaß beim Ansehen!

V.l.n.r.: Antje Modersohn, Enkelin von Otto Modersohn und Leitung des Otto Modersohn-Museums in Fischerhude / Kinka Tadsen, Amrum-News, Redaktion / Prof. Dr. Wolff-Thomsen, Direktorin MKdW

200.000ste_Besucherin_txdam965_5de75c.JPG

DIE 200.000ste BESUCHERIN WURDE AM SONNTAG, 29. Juni 2014, BEGRÜSST

Britta Helmcke war es, die zusammen mit ihrem Mann Thies die 200.000ste Besucherin des Museum Kunst der Westküste ist! Die beiden aus Süderende auf Föhr hatten am letzten Tag der Schau "Otto Heinrich Engel (1888-1949) - Der Maler von Föhr" eigentlich einfach noch ein zweites Mal die Ausstellung sehen wollen. Der erste Besuch im Frühjahr hatte Britta Helmcke einfach zu gut gefallen. Und dann das: Ein großer Strauß Blumen, ein Katalog "Otto Heinrich Engel", freier Eintritt und die Einladung zu anschließendem "Kaffee und Kuchen" in Grethjens Gasthof. Das alles überreichte mit ebenso großer Freude auf Museumsseite Direkorin Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen (rechts im Bild).

 

"THE FÖHR REEF" HIGHLIGHT IN DER AUSSTELLUNG "HÄKELKOSMOS" IN KREFELD

Das "große" The Föhr Reef beherrscht derzeit den Eingangsbereich des Deutschen Textilmuseums in Krefed: Vom 22. Juni bis 14.12.2014 ist es in der Ausstellung "Häkelkosmos - Vom Korallenriff zum schwarzen Loch!" als prominentestes und exponiertestes Objekt zu sehen. Zur Eröffnung in Krefeld sprach Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen, Direktorin des Museum Kunst der Westküste.  

 IMG_1233-heller.jpg

Gabriela von Hollen-Heindorff, Museum Kunst der Westküste, und Hilla Holzhauer, ehrenamtl. Museumshelferin Museum Kunst der Westküste, bauten The Föhr Reef Anfang Juni zusammen mit Dr. A. Schieck, Leiterin, Krefeld, über mehrere Tage hinweg auf (v.l.n.r.).

 

WORKSHOPS UNTERWASSERWELTEN & CO.

Alle Workshops von Juli bis September finden Sie unter Museumspädagogik. Zu allen vier parallel laufenden Ausstellungen ist bestimmt etwas dabei, ob für Erwachsene, Jugendliche oder Kinder.

Abb.: Dorothy Cross: Jellyfish Lake, 2002, Video, 6 Min., 17 Sek., Video, Ton, Kerlin Gallery, Dublin. In der Ausstellung "Tiefseewelten" bis 11. Januar 2015 zu sehen.

NEWS

5 JAHRE MUSEUM KUNST DER WESTKÜSTE: EINE WOCHE DER FEIERLICHKEITEN

IMGP3523_04.JPG

DONNERSTAG, 24. Juli 2014, findet das Symposium für Fachpublikum zum Thema "Stiftungswesen - Privates Engagement und Nutzen für die Allgemeinheit" statt. Daher sind Grethjens Gasthof und die Galerie mit der Ausstellung "Alfred Ehrhardt" an diesem Tag geschlossen. Das Symposium ist ausgebucht.

Ab FREITAG, 25. JULI 2014, ist der neu gestaltete Saal von Grethjens Gasthof in aller Ruhe zu bestauen: Als OTTO-HEINRICH-ENGEL-SAAL wird er Ihnen  künftig dauerhaft einen Einblick in das Werk und Leben des "Malers von Föhr" bieten.

Am FREITAG, 25. JULI 2014, gibt es zum Geburtstag des Museums Kunst der Westküste eigens ein Dorffest ausschließlich für die Alkersumer! Einlaß ist nur mit dem speziellen Ticketband.

Am SAMSTAG, 26. JULI 2014, ist der große Ausstellungssaal für unsere Besucher wegen der Vorbereitungen auf das am Abend stattfindende KONZERT DES SHMF MIT TAI MURRAY, Violine, UND SILKE AVENHAUS, Klavier, nicht geöffnet. Das Konzert ist ausverkauft.

Am DONNERSTAG, 31. JULI 2014, ist schließlich zum Geburtstag des Museums den ganzen Tag über für alle FREIER EINTRITT. Dazu  gibt es kostenlose Führungen und Workshops sowie ein Grill-Lunch im Garten zu kleinem Preis.

DIE AUSSTELLUNG "KUNST UND KÜSTE" IST ERÖFFNET

3_LIE_02-02_txdam963_8a2cb0.tifMax Liebermann, Tennisspieler am Meer, 1901 (Ausschnitt)

Damit sind vier Ausstellungen parallel zu sehen: Es lohnt sich genauso ein Besuch der erstmaligen Präsentation sämtlicher verfügbarer Werke die 1903 auf der Amrum-Sommerurlaubsreise von Paula Modersohn-Becker & Otto Modersohn entstanden sind. Oder bestaunen Sie die in den 1930er bis 1960er Jahren entstandenen avangardistischen Schwarz-Weiß-Fotografien von Alfred Ehrhardt. Und natürlich muß der Blick auf die zeitgenössischen Videos und Sklupturen zum Thema "Tiefseewelten" sein.

 

"PAULA MODERSOHN-BECKER & OTTO MODERSOHN - DIE AMRUM-REISE 1903" und "ALFRED EHRHARDT (1901-1984) - DAS NEUE SEHEN: NATUR UND ABSTRAKTION"

Alfred_Ehrhardt_KUR-0113_Presse_txdam950_6c3670.jpgAlfred Ehrhardt, Sanddüne, Kurische Nehrung, 1934, 50 x 40 cm, Gelatinesilberabzug, Copyright Alfred Ehrhardt Stiftung, Berlin

Die Serie "Das Watt" (1933-1936) zählt zu den herausragenden Bildleistungen der Avantgarde-Fotografie der Zeit. Sand, Korallen, Muscheln, Schwämme, Kristalle - kurz gesagt, die abstrakten Formen der Natur "zeichnete" Ehrhardt mit der Kamera. Das tat er, seitdem er im Anschluß an seinen Aufenthalt am Dessauer Bauhaus 1933 durch die Nationalsozialisten bei der Hamburger Landeskunstschule entlassen worden war und in Cuxhaven als Kirchenmusiker in die innere Emigration gegangen war. Die Ausstellung entstand zusammen mit der Alfred-Ehrhardt-Stiftung, Berlin.

 Paula_Modersohn-Becker_1903_Sitzender_Junge_mit_Maedchen_auf_dem_Schoss_01_txdam952_969c4e.jpgPaula Modersohn-Becker, Sitzender Junge mit Mädchen auf dem Schoß, 1903, 40 x 52,5 cm, Privatbesitz

"Wie am Rande des Paradieses" - so beschreibt die Worpsweder Malerin Paula Modersohn-Becker (1876-1907) ihren Eindruck von der Insel Amrum. Noch Anfang desselben Jahres hatte sie sich in Paris intensiv mit der modernen französischen Kunst beschäftigt. Nun im Sommer 1903 reiste sie mit ihrem Ehemann Otto Modersohn (18565-1943), einem der Mitbegründer der Worpsweder Künstlerkolonier, und dessen Tochter Elsbeth in die Ferien nach Amrum. Pinsel und Zeichenstift gehörten zum Reisegepäck: Nahezu alle dort entstandenen Arbeiten sind zu sehen!

Beitrag des ZDF heute journal über das Museum Kunst der Westküste.

 

MUSEUMSINFOS AUF FACEBOOK